Alle Informatiker sind männlich und Nerds

Diese Aussage ist natürlich Unsinn. Wer heute in eine Informatikvorlesung an der ETH Zürich reinschaut, wird überrascht sein von der Vielfalt an unterschiedlichen Typen und Charakteren. Das Bild des verschrobenen Nerds wandelt sich immer mehr, in der Realität wie auch in den Köpfen der Menschen.

Natürlich gibt es ihn, den etwas scheuen jungen Mann, der wenig Zeit in sein Äusseres investiert und sich an lauen Sommerabenden lieber mit algorithmischen Problemstellungen auseinandersetzt und sein Arbeitszimmer den Zürcher Badis vorzieht. Genauso gibt es aber den Mann mit dem Hipster-Bart und die Frau mit den angesagten Klamotten, die in der Freizeit Sport treiben, Parties organisieren, sich im Studierendenverein und Kommissionen engagieren, öffentliche Vorträge im Bereich der Nachwuchsförderung halten und dabei kommunikativ offen und souverän auftreten. Sie alle wollen relevante Probleme für die Gesellschaft lösen und die Zukunft mitgestalten.

Die aktuellen Studierendenzahlen der ETH Zürich belegen: Das Informatikstudium wird bei den jungen Leuten immer attraktiver. Diese Entwicklung hält schon länger an und hat sich in den letzten Jahren weiter verstärkt. So haben sich die Zahlen der Erstsemestrigen in den letzten fünf Jahren verdoppelt und lagen zu Beginn des Herbstsemesters 2017 bei 324 Studierenden.

Ein Wehrmutstropfen bleibt der niedrige Frauenanteil. Zwar entscheiden sich heute so viele Frauen wie fast noch nie für ein Informatikstudium, der prozentuale Anteil der letzten Jahre liegt im Schnitt mit ca. 12% jedoch weiterhin in einem recht bescheidenen Bereich. 

Die Informatiktage sind der ideale Anlass, um sich einen umfassenden Eindruck von der IT-Industrie, den Ausbildungsmöglichkeiten, Berufsbildern und Karrieremöglichkeiten zu verschaffen. Die Veranstaltungen an der ETH Zürich richten sich an Jung und Alt, Laien wie Fachinteressierte.

Der Vortrag "Insidereinblick in das Informatikstudium" bietet einen vertieften Einblick in den Aufbau und die Anforderungen eines Informatikstudiums. Besonders wertvoll: Die zwei Informatikstudierenden, die den Vortrag halten werden, berichten aus ihrem Alltag an der ETH Zürich sowie der Universität Zürich und zeigen die Unterschiede der beiden Informatikstudiengänge auf. Dieser Anlass eignet sich für Schülerinnen und Schüler, die sich mit der Studienwahl auseinandersetzen und nach Entscheidungshilfen suchen, aber auch für Eltern, Berufsberaterinnen und Berufsberater oder generell Interessierte. 

Mehr Infos zum Vortrag: www.informatiktage.ch/veranstaltungen/eth-informatikstudium/
Das ganze Programm an der ETH Zürich: www.informatiktage.ch/eth

#ittage18 #csateth #csateth_nextgen #WomenInCS #ethzurich #csnow @informatiktage