Informatik-Absolventen entwickeln Outdoor-App

Wer die interaktive App drallo nutzt, wird zu sportlichen Aktivitäten im Freien motiviert und entdeckt spielerisch interessante Orte in seiner Nähe. Schöpfer dieser Outdoor-App sind Absolventen der ZHAW School of Engineering, die bereits während ihres Informatikstudiums an dieser Idee arbeiteten.

Mit Kopfhörern und Audio-Guide eine Stadt erkunden, das gibt es schon. Aber mittels einer interaktiven App unbekannte Ecken entdecken und in die Geschichte des jeweiligen Ortes eintauchen, das ist neu. Rundgänge aufgebaut als eine Art Schnitzeljagd sind nur eine von verschiedensten Einsatzmöglichkeiten, welche die App drallo seinen Nutzern bietet. «Durch die Kombination von mobiler Technologie und einem spielerischen Ansatz in Verbindung mit Social Media schaffen wir ein völlig neues Outdoor-Erlebnis», so Ursin Brunner, Absolvent des ZHAW-Studiengangs Informatik. Zusammen mit ehemaligen Kommilitonen hat er nach dem Studium sein eigenes Start-Up-Unternehmen gegründet.

Idee im Informatikstudium

«Unsere ursprüngliche Idee war es, andere Leute via Smartphone zu einer Challenge im echten Leben herausfordern zu können», so der Gründer über die Geburtsstunde seines heutigen Geschäfts. Damals sei der Spass am Entwickeln und an den sportlichen Aktivitäten im Fokus gestanden. An ein mögliches Geschäftsmodell dachte noch niemand. Im Rahmen einer Projektarbeit brachten die drei Informatikstudenten ihre Idee erstmals zu Papier und entwickelten einen Prototyp der App. «In diesem ersten Test konnte man beispielsweise um einen See joggen, während das Smartphone die Strecke sowie Zeit gemessen und mit den anderen Teilnehmern verglichen hat», erklärt Ursin Brunner.

Outdoor-Spass für Touristen

Sehr bald haben die jungen Männer gemerkt, dass hinter ihrer Idee ein interessantes Geschäftsmodell stecken könnte. Nach dem Studium arbeiteten die Absolventen weiter an der Plattform. Resultat dieser mehrjährigen Entwicklungsphase ist nun ein funktionierendes technisches Produkt, das je nach Kunde individuell aufgebaut und gestaltet werden kann. «Mit drallos können insbesondere Tourismus-Destinationen und Anbieter von Outdoor-Aktivitäten auf spielerische Art die Herzen der Gäste gewinnen», sind die Entwickler überzeugt. «Die drallos sind dabei so vielfältig wie die Kunden selbst – von interaktiven Rundgängen über Schnitzeljagden mit kniffligen Aufgaben bis zu klassischen sportlichen Herausforderungen ist alles möglich.» Um die Attraktivität zu steigern, lassen sich die drallos auch gezielt mit Aktionen und Gewinnen als Belohnung erweitern.

Erlebe die Outdoor-App drallo an den Informatiktagen an der ZHAW School of Engineering in Winterthur!