1./2. Juni 2018

Nicht nur der Medienkonsum ist im Wandel, auch die Arbeit dahinter!

Wir wollen News - aber nicht mehr so wie früher. Nachrichten werden heute neben der klassischen Print-Zeitung jederzeit über verschiedene digitale Kanäle konsumiert – auf dem Smartphone, dem Tablet, Desktop oder gar auf einer Smartwatch. Dieser Wandel hat auch Auswirkungen auf den Beruf des Journalisten. Heute spielen Online-Affinität, technisches Verständnis und Kniffs der viralen Welt eine ebenso grosse Rolle. Datenauswertung, Twitter und Instagram sind plötzlich Alltag. Die Geschichte muss zudem über verschiedene Online-Kanäle Adressatengerecht erzählt werden. Der Online-Journalist war geboren. 

Tamedia als digitales Medienunternehmen beschäftigt zudem immer mehr Entwickler, Datenspezialisten und Software-Entwickler, um den digitalen Wandel voranzutreiben. Diese Berufsgruppen finden sich einerseits bei den publizistischen Produkten wie Schweizer Familie oder dem Tages-Anzeiger, andererseits aber auch bei den digitalen Plattformen wie Doodlehomegate.ch oder tutti.ch, die ebenfalls zu Tamedia gehören. 
Damit solche Apps so aussehen und funktionieren wie sie aussehen und funktionieren, braucht es Entwickler und Programmierer. Genau diese Profile stehen im Zentrum und geniessen Ansehen - auch ohne Hochschulstudium. Talentierte "Nerds" sind bei uns herzlich willkommen! 

Was das bei Tamedia bedeutet und wie spannend Berufe im Mikrokosmos von Medien, Daten, Entwicklung, Design und Algorithmen sind zeigen wir an den Informatiktagen.

Zur Veranstaltung: Digitaler Wandel und Berufsprofile der Zukunft