1./2. Juni 2018

Stadt Zürich

An den Informatiktagen 2017 präsentiert die Stadt Zürich im Schulhaus Albisriederplatz das Thema Digitalisierung und Schule: was bedeutet es für Schülerinnen und Schüler und Lehrpersonen, wenn die Digitalisierung im Schulbetrieb Einzug hält? Welche Instrumente werden bereits heute genutzt, wie könnte die digitale Schule von morgen aussehen? Was bedeutet es, wenn der Computer das Leitmedium Buch ersetzt? Und wie bereitet die Stadt Zürich Schülerinnen und Schüler auf die digitale Welt von morgen vor? Warum wird Informatik zum Schulfach und was verändert der Lehrplan21? Besuchen Sie uns im Schulhaus Albisriederplatz und entdecken Sie in einem interaktiven Parcours, welche Tools die Stadt Zürich bereits heute einsetzt und wie der Unterricht von morgen aussehen könnte.

Die Stadt Zürich ist mit einer Wohnbevölkerung von über 410‘000 Personen die grösste Stadt der Schweiz. Das Besondere an Zürich: die rund 28‘000 Mitarbeitenden und 1‘000 Lernenden betreuen nicht nur die klassischen Verwaltungsaufgaben, sondern betreiben auch zwei Spitäler, die Wasser- und Stromversorgung und die städtischen Tram- und Buslinien. Dabei schaffen die mehr als 600 IT-Mitarbeitenden die Voraussetzung für das Funktionieren der städtischen Infrastruktur und Dienstleistungen.