Creative Coding mit micro:bit (Kurs für max. 3 Lehrpersonen)

Achtung: Aus logistischen Gründen ist eine Anmeldung nötig bis am 9. März 2021. Der Kurs ist limitiert auf 3 Lehrpersonen.

Was bedeutet Creative Coding? Und wie kann es in der Schule eingesetzt werden, um auf unterhaltsame, spielerische Weise Programmieren und logisches Denken zu vermitteln? Dieser Online-Kurs richtet sich an Lehrpersonen, die mehr über Creative Coding mit dem micro:bit erfahren möchten.

Der micro:bit ist ein Computer im Taschenformat, mit dem sich Ihre digitalen Ideen resp. diejenigen Ihrer Schülerinnen und Schüler zum Leben erwecken lassen. So kann etwa ein Roboter programmiert werden, der selbständig herumfährt und Hindernissen ausweicht. Oder ein Staubsauger-Bot, der pünktlich zum Frühlingsputz den Dreck zusammensammelt. Oder ein Künstler-Bot, der Muster auf ein Papier zeichnet. Oder einen Roboter, der mit Ihnen Golf spielt…

Nach dem Kurs werden die Lehrpersonen in der Lage sein, selbständig einen Workshop an ihrer Schule durchzuführen und ihren Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie viel Spass das Programmieren machen kann.

→ Ein Klassensatz micro:bits (max. 25 Stück) wird den Lehrpersonen zugestellt.

Der Kurs wird durchgeführt von Christian Etter und Caroline Hirt, den Gründern der Digital Arts Association und Direktoren des Museum of Digital Art.