Die Erde verstehen und wie Maschinen denken

Umweltinformatik – Die Erde verstehen und wie Maschinen denken

Wo in der Schweiz ist der Himmel bewölkt? Wieso können Wettermodelle Regen vorhersagen? Und warum sind die zwei Zahlen 0 und 1 so wichtig für die Beantwortung dieser Fragen? Im Workshop arbeiten wir mit digitalen, umweltbezogenen Daten – konzeptionell wie auch praktisch in cloud-basierten Entwicklungsumgebungen. Mittels lokaler und globaler Beispiele werden die Grundzüge der Umweltinformatik entdeckt: von der Datensuche über die Datenverarbeitung bis hin zur Auswertung und Visualisierung.

Teilnehmerzahl: max. 25 Schülerinnen und Schüler (Sek II).

Anmeldung erforderlich!

Durchführung: Dr. Reik Leiterer (Science Lab UZH)