Ein Augmented Reality-Videospiel entwickeln

Augmented Reality bringt die greifbare und die virtuelle Welt zusammen. Diese Technologie ist in den letzten Jahren enorm gewachsen und hat in allen Lebensbereichen an Bedeutung gewonnen. Die Breite der Anwendungen ist gross und reicht vom Bildungsbereich bis zur Unterhaltungsindustrie.

In diesem 3-stündigen Workshop lernt Ihre Klasse, wie sie mit Unity ein 3D-Videospiel mit Augmented Reality-Funktionen erstellen kann. Die Software ist kostenlos verfügbar, so dass die Schülerinnen und Schülern auch nach dem Workshop am eigenen Spiel zu Hause weiter tüfteln können.

Zielgruppe:

Der Workshop richtet sich an eine Klasse von Schülerinnen und Schülern ab 15 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse in der Programmierung erforderlich. Vorzugsweise verfügen die Schülerinnen und Schüler über gute Englischkenntnisse.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 24 Personen.

 

Kursleitung:

Game Technology Center, Julia Chatain und Henry Raymond