Aktuelle Ausgabe 2024

Welche moralischen Chancen und Risiken umfasst Künstliche Intelligenz?
Nebst zahlreichen positiven Anwendungsformen bringt die Künstliche Intelligenz auch ethische Risiken wie beispielsweise Datenschutzverletzungen oder Diskriminierungen mit sich. Sie kann ausserdem gezielt zur Verbreitung von Fehlinformationen und zur Meinungsmanipulation eingesetzt werden. Braucht es darum eine globale Überwachungsbehörde zum Schutz aller Menschen oder wie kann möglichst erfolgreich mit der Künstlichen Intelligenz umgegangen werden?

Anstatt von künstlicher Intelligenz spricht Prof. Peter G. Kirchschläger von sogenannten datenbasierten Systemen. In seinem Vortrag zeigt er konkrete Lösungsvorschläge auf, mit denen die ethischen Chancen und Risiken dieser datenbasierten Systeme identifiziert werden können. So können die positiven Aspekte gezielt genutzt und die negativen effektiv bewältigt werden.

Referent:
Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger, Ethik-Professor, Universität Luzern / Gastprofessor an der Professur für Neuroinformatik und Neuronale Systeme der ETH Zürich sowie am ETH AI Center.

Zielgruppe:
Geeignet für Erwachsene und Kindern ab 12 Jahren.

Anmeldung:
Eine Anmeldung wird empfohlen.

Weitere Programm-Tipps an der ETH Zürich:
Abteilung Cybercrime der Kantonspolizei Zürich
Was kann künstliche Intelligenz?


Fotos: Dies ist eine öffentliche Veranstaltung. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass möglicherweise Fotos gemacht werden.