Aktuelle Ausgabe 2023

Informatikunterricht mit einer Prise Abstraktion
Dani soll nach dem Duschen acht Kleidungsstücke anziehen: Unterhose, Unterleibchen, Socken, T-Shirt, Hose, Schuhe, Jacke, Kappe. Die Reihenfolge spielt dabei eine wichtige Rolle, damit das Ergebnis stimmt. Aber wie unterscheidet man eigentlich eine zulässige Reihenfolge von einer Reihenfolge, die nicht zum Ziel führt? Und was passiert, wenn nicht nur acht, sondern Dutzende von Gegenständen oder Objekten involviert sind und Menschen ob der schieren Menge die Übersicht verlieren? Und was hat das mit Informatik zu tun?

Dieser Workshop führt Lehrpersonen in die Welt von Rätseln und kniffligen Aufgaben ein und gibt ihnen die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen zu entwickeln, auszuprobieren, zu gestalten und zu verbessern, bis das Ziel erreicht ist. Sie lernen, wie sie fachlich präzise mit den Materialien der Lehrwerksreihe "Einfach Informatik" unterrichten können, ohne fachdidaktische Geheimniskrämerei.

Das Ziel von Informatikunterricht ist es, zu lernen, wie man Probleme mithilfe von Konzepten und Methoden der Informatik von einem Computer lösen lassen kann. Es gibt aber auch Bereiche, die ohne Computer und ohne Programmierung unterrichtet werden können. In altersgerechten Szenarien lernen Kinder intellektuelle Werkzeuge kennen, die ihnen helfen, die Realität auf eine vereinfachte Weise zu modellieren, die der Lösung von Problemen dient. Die Geschichten, die dafür verwendet werden, stammen aus dem Alltag der Kinder, aber die geförderte Fähigkeit, Probleme zu lösen, ist zeitlos und langlebig.

Zielgruppe:
Lehrpersonen der 5. und der 6. Klasse der Primarschule sowie interessierte Lehrpersonen aller Schulstufen.

Voraussetzungen:
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Die Teilnehmenden werden gebeten, Bleistift, Papier, Radiergummi und Lineal mitzubringen.rsonen aller Schulstufen.

Anmeldung:
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Kursort:
ETH Zürich, Gebäude CAB, Raum H53, Universitätsstrasse 6, 8006 Zürich
Tram Nr. 6/9/10 bis zur Haltestelle "ETH/Universitätsspital"

Kursleitung:
Giovanni Serafini ist Dozent für Didaktik der Informatik am Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht der ETH Zürich (ABZ) und Vorstand des Schweizerischen Vereins für Informatik in der Ausbildung (SVIA) sowie im Steering Committee des Informatik-Biber-Wettbewerbs Schweiz. https://www.informatik-biber.ch/
Lehrmittel Einfach Informatik:  https://edu.abz.inf.ethz.ch/

Weitere Programm-Tipps an der ETH Zürich:
1:1 mit dem Dozierendenteam


Fotos: Dies ist eine öffentliche Veranstaltung. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass möglicherweise Fotos gemacht werden.

Links