Aktuelle Ausgabe 2024

Ein Vortrag über die Relevanz des Menschen für die IT Sicherheit

Was hat IT-Sicherheit mit Menschen zu tun? Warum ist es so schwierig, sich online sicher zu verhalten und seine digitale Privatsphäre zu schützen? Und wie können wir das ändern? 

Täglich nutzen wir eine Vielzahl von Passwörtern, um uns bei Onlinediensten anzumelden. Leider sind die gewählten Passwörter oft nicht sicher und bieten Angreiferinnen und Angreifern leichten Zugang zu wichtigen persönlichen Daten. Als Problem wird oft der Mensch gesehen, der schwache Passwörter erstellt oder gleiche Passwörter für viele Onlinedienste verwendet. Anhand des Beispiels von Passwörtern illustriert der Vortrag wichtige psychologische Aspekte der Mensch-Computer Interaktion im Bereich IT-Sicherheit. Der Vortrag gibt einen Einblick, wie Sicherheitsmechanismen (wie zum Beispiel Passwörter) nutzungsfreundlicher gestaltet werden können und der Mensch dadurch zum Sicherheitsfaktor werden kann.

Referentin:
Verena Zimmermann is Assistenzprofessorin für Sicherheit, Privatsphäre u. Gesellschaft am Departement Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften, ETH Zürich.

Zielgruppe:
Geeignet für Erwachsene und Kindern ab 12 Jahren.

Anmeldung:
Eine Anmeldung wird empfohlen.

Weitere Programm-Tipps an der ETH Zürich:
Talk: Security in data platforms for biomedical research


Fotos: Dies ist eine öffentliche Veranstaltung. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass möglicherweise Fotos gemacht werden.

Links